30.07.2016

Der tunesische Ministerpräsident Habib Essid scheitert im Parlament bei der Vertrauensfrage. Staatspräsident Beji Caid Essebsi kündigt eine „Regierung der nationalen Einheit“ an. Neben persönlichen Rivalitäten steckt hinter dem Rücktritt Essids die schlechte Wirtschaftslage mit hoher Inflationsrate und hoher Arbeitslosigkeit bei ausbleibenden Einnahmen durch den Tourismus.