17.08.2016

Der türkische Ministerpräsident Binali Yildirim teilt mit, dass seit dem gescheiterten Militärputsch am 15./16. Juli 40.029 Verdächtige festgenommen worden seien, von denen sich noch 5.187 in polizeilichem Gewahrsam befänden. Gegen 20.355 Personen seien Haftbefehle erlassen, 79.900 Beschäftigte des öffentlichen Dienstes suspendiert und 5.041 Personen entlassen worden. Unter dem Verdacht, mit der Gülen-Bewegung in Verbindung zu stehen, seien 4.242 Firmen und Geschäfte geschlossen worden. Um für die neuen Häftlinge Platz zu machen, sind nach Angaben des Justizministeriums rund 214.000 Strafgefangene vorzeitig entlassen worden.