21.04.2016

Die französische Regierung kündigt für den 30. Mai in Paris eine internationale Konferenz mit zahlreichen Außenministern an, um die für den Sommer geplante Gipfelkonferenz zur Wiederbelebung des israelisch-palästinensischen Verhandlungsprozesses vorzubereiten. Am 31. Mai sollen der israelische und der palästinensische Außenminister nicht dabei sein. Während die Autonomiebehörde den französischen Vorstoß begrüßt, äußert sich Israel ablehnend, weil es auf direkten Verhandlungen mit den strukturell schwächeren Palästinensern ohne internationale Einschaltung besteht.