18.02.2016

Nach UN-Angaben beginnen die ersten Konvois mit Hilfsgütern, vorrangig Nahrungsmittel, für 90.000 Syrer in Städte und Ortschaften, die von Terrormilizen des „Islamischen Staates“ belagert werden. Die Organisation „Ärzte ohne Grenzen“ beschuldigt Russland und das Assad-Regime, seit 2015 in Syrien 101 Angriffe auf die von ihr unterstützten Krankenhäuser vorgenommen zu haben.