29.11.2016

In Ramallah beginnt der auf drei Tage angesetzte Parteitag von „Fatah“. Zum Auftakt lässt sich der 81 Jahre alte Machmud Abbas erneut zum Präsidenten wählen. Von den rund 2.500 Mitgliedern der Organisation sind 1.400 loyale Abbas-Anhänger in die „Muqata (Festung)“, den Sitz der Autonomiebehörde, eingeladen. Die Zuschüsse aus arabischen Ländern sinken kontinuierlich. Bei der Wahl zum 18-köpfigen Zentralkomitee am 05. Dezember erhält Marwan Barghouti die meisten Stimmen. Barghouti sitzt seit 2002 im israelischen Gefängnis, nachdem er als Führer des „Tanzim (Basis“) wegen Mordes zu fünf Mal lebenslänglich und weitere 40 Jahre Haft verurteilt wurde.