15. Mai

Nachdem bei den seit dem 30. März anhaltenden Demonstrationen an der Grenze des Gazastreifens zu Israel mindestens 60 Palästinenser getötet und über 2.700 zum Teil schwer verletzt worden sind, fordern die Bundesrepublik, Frankreich, Großbritannilen und der UN-Menschenrechtsbeauftragte eine unabhängige Untersuchungskommission. Die Beratungen auf der Sondersitzung des UN-Sicherheitsrates bleiben ergebnislos, weil die USA eine Resolution blockieren.