12. März

US-Präsident Donald J. Trump entlässt per Twitter Außenminister Rex Tillerson und sein Staatssekretär Steve Goldstein. Gegenüber Pressevertretern begründet er die Entscheidung, dass Tillerson gehen die Aufkündigung des Iran-Deal vom Sommer 2015 und gegen den harten Kurs gegen Nordkorea eingetreten sei. Nachfolger Tillersons soll der bisherige Chef des US-Geheimdienstes Mike Pompeo werden, ein „Hardliner“. Pompeo werden gute Verbindungen zum israelischen Geheimdienst, dem „Mossad“, nachgesagt. Nachfolgerin Pompeos soll Gina Haspel, seine bisherige Stellvertreterin, werden, die seit 30 Jahren dem CIA angehört. Sie hat Folterungen von Gefangenen gerechtfertig und soll dafür gesorgt haben, dass Belege dafür vernichtet werden. In den Medien wird spekuliert, dass die nächsten Opfer Trumps sein Stabschef John Kelly und sein Sicherheitsberater H.R. McMaster werden könnten. Nach dem Rücktritt von Wirtschaftsberater Gary Cohn vor einer Woche kündigt Trump nunmehr an, bald ein Kabinett nach seinem politischen Geschmack zu haben.