16. März

Israels Oberster Gerichtshof unter Vorsitz seiner Präsidentin Miriam Naor entscheidet die Wiederherstellung des Jerusalemer Stadtbürgerrechts eines Palästinensers, der sieben Jahre lang im Ausland gelebt hat. Nach Medienberichten würde die Durchsetzung der Entscheidung 14.000 Palästinensern zugutekommen, die in die Westbank umgezogen sind oder mehr als sieben Jahre – etwa zum Studium – im Ausland waren.