08. November

In ihrem Beitrag über die Entfremdung zwischen Israel und den US-amerikanischen Juden zitiert Judy Maltz in „Haaretz“ aus einem Vortrag des ehemaligen Botschafters in Tel Aviv Dan Shapiro Kreise der Jerusalemer Regierung, dass man in einigen Generationen Teile der amerikanischen Juden aufgrund ihrer Assimilation, vermittelt auch durch den hohen Prozentsatz der „Mischehen“, abschreiben müsse und nur kleine Gruppen orthodoxer Juden übrigbleiben würden, auf die sich Israel stützen könne