Ehre, wem Ehre gebührt

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir beehren uns, Ihnen anzuzeigen, dass wir vom „Aktionsforum Israel“ mit dem Vorwurf bedacht worden sind „Das Paar Bernstein propagiert in Vorträge (sic) Terror gegen Juden.“ Die Kritik reiht sich ein in die Behauptung, dass unsere Arbeit für die „Bürgerinitiative Stolpersteine für München“ damit zu erklären gewesen sei, dass wir tote Juden lieben und in Israel Probleme mit lebenden Juden haben. Das Zeugnis stammt von Arye Sharuz Shalicar in seinem Buch „Der neu-deutsche Antisemit“ (Leipzig 2018). Der Autor hat sich jüngst in einem Facebook-Eintrag aus New York als Mitarbeiter des israelischen Außenministeriums gerühmt.

In der Selbstdarstellung von AFIL ist zu lesen:

“Aktionsforum Israel (AFIL) ist ein Zusammenschluss von privaten Personen, die sich für umfassende und sachliche Informtionen im Nahost Konflikt (sic) einsetzen. AFIL ist ein nicht-kommerzielles Projekt, unabhängig und gehört keiner Partei an. In AFIL sind Mitglieder, die entweder keiner Partei angehören oder aus dem gesamten demokratischen Spektrum der Parteien kommen. Die Mitglieder vertreten diverse religiöse Ausrichtungen: Christen, Moslems, Juden, Yeziden, Bahaien, Hindus, Atheisten und mehr. Verantwortlich für den redaktionellen Inhalt: Gaby Spronz, Moshe Dayan 8, Tivon, 3608279, Israel. Tel. 00972-53-423-4335.

Gleichwohl mit freundlichen Grüßen

Judith & Reiner Bernstein