Sanders: Wohin die Demokraten von hier aus gehen

„Millionen Amerikaner haben am Dienstag [08. November 2016] ihre Proteststimme abgegeben, um ihre heftige Opposition gegen ein wirtschaftliches und politisches System zum Ausdruck zu bringen, welches reiche und korporative Interessen gegen ihre eigenen stellt. Ich habe Hillary Clinton stark unterstützt, für sie hart geworben und geglaubt, dass sie die richtige Wahl am Wahltag sei. Doch Donald J. Trump hat das Weiße Haus gewonnen, weil seine Kampagne rhetorisch erfolgreich in einen sehr realen und gerechtfertigten Zorn hineinstieß, einen Zorn, denn viele traditionelle Demokraten spüren.

Ich bin traurig, doch nicht überrascht. Es bedeutet keinen Schock für mich, dass Millionen Menschen, die für Herrn Trump gestimmt haben, es deshalb taten, weil sie wegen des wirtschaftlichen, politischen und mediengelenkten Status quo krank und müde geworden sind.“

Bernie Sanders: Where the Democrats Go From Here, in „The New York Times“ 11. November 2016.